Nachwuchsschwimmen

42. Nachwuchsschwimmen 2018



41. Nachwuchsschwimmen 2017

41. Nachwuchsschwimmen 2017

Heimische Wettkämpfe mit Riesen Erfolg.

Noch kein Meister ist vom Himmel gefallen oder im Schwimmerdeutsch: ins Wasser gefallen. Beckumer Nachwuchs sammelte im großen Stil Wettkampfpraxis.
Unter diesem Motto fand am Vergangenen Wochenende das Beckumer Nachwuchsschwimmen im heimischen Hallenbad statt. Die Zementstädtler begrüßten 11 Vereine aus der Nachbarschaft, zum Beispiel die Ahlener SG und SG Oelde oder Freunde aus dem Fernen Steinhagen-Amtshausen oder Velmede-Bestwig aus dem Sauerland. Unter der bewährten Organisation der Beckumer Eltern aber auch den Routinierten Kampfrichtern verlief der Wettkampf ohne große Probleme, sodass den jungen Aktien ein Qualitativ hochwertiger Wettkampf geboten werden konnte. Die Beckumer Aktiven erreichten insgesamt 59-mal Edelmetall davon 23 in Gold, 17 in Silber und 19 in Bronze. Des weiteren wurden 80 Persönliche Bestzeiten geschwommen, zur Freude des Beckumer Trainer Teams:
Iris Laukemper, Katharina Hörster, Marleen Hartwig, Keven Klemm, Catharina Suchy, Nico Mätzing und Jo-Aenn Schröter.
Die 25 Aktiven des SG Beckum Nachwuchs bestand aus:
Carla Holsen, Evim Zübro, Fabian Markmeier, Sam u. Jamie Duwentäster, Jan Haasner, Kilian Dannberg, Selina u. Kyra Fröhlich, Lana Schulz, Laura von Lintig, Lena Drees, Leon Giesbrecht, Lisa Haasner, Lynn Bendix, Marina Markmeier, Mattis Pötter, Moritz Baumhöfer, Oguz Kube, Silas Grewe, Sophie Rauf, Tim Beck und Tim Teckentrup.

Als nächstes steht der internationale Jahnpokal im Hammer Maximare auf der 50m Bahn an, dieser läutet die Langbahnsaison ein.



40. Nachwuchsschwimmen 2016

40. Nachwuchsschwimmen 2016

Heimischer Nachwuchs ganz Groß!

Noch kein Meister ist vom Himmel gefallen, ganz nach dem Motto: Wettkampfpraxis bringt Erfahrung und macht Spaß.

Denn am vergangenen Wochenende ist das Beckumer Hallenbad Schauplatz des 40. Beckumer Nachwuchsschwimmen. Die Zementstädtler begrüßten 11 Vereine aus der Nachbarschaft die Ahlener SG und SG Oelde oder Freunde aus dem fernen Paderborn oder Velmede- Bestwig im Sauerland. Unter der bewährten Organisation der Beckumer Eltern aber auch den routinierten Kampfrichtern verlief der Wettkampf ohne große Probleme, sodass den jungen Aktiven ein qualitativ hochwertiger Wettkampf geboten werden konnte.

Die Beckumer Aktiven erreichten insgesamt 64 mal Edelmetall davon 24 in Gold , 19 in Silber und 19 in Bronze. Des weiteren wurden 73 persönliche Bestzeiten geschwommen, zur Freude des Beckumer Trainer Teams: Phillip Meyer, Martin Tjoanski, Catharina Suchy, Iris Laukemper, Ricarda Scheller und Keven Klemm.

Das Team der 20 Aktiven des SG Beckum Nachwuchs bestand aus: Carla Holsen (Jg.05), Fabian Markmeier (Jg.06), Miriam Wätzing (Jg.04), Oguz Kube (Jg.07), Tim Beck (Jg.05), Tim Teckentrup (Jg.06), Aron Krebs (Jg.05), Ela Ustaoglu (Jg.06), Frederick Rauf (Jg.04), Jonah Barton (Jg.08), Kilian Daannenberg (Jg.07), Lena Drees (Jg.06), Lisa Haasner (Jg.06), Louis Jasper (Jg.04), Mattis Pötter (Jg.05), Miriam Wätzig (Jg.04), Moritz Baumhöfer (Jg.07), Sam Duwentäster (Jg.06), Simon Bendix (Jg.02) und Sophie Rauf (Jg.06).

Als nächstes auf dem Programm steht der Internationale Hammer Sparkassencup im Maximare an.



39. Nachwuchsschwimmen 2015

39. Nachwuchsschwimmen 2015

Heimische Wettkämpfe mit riesen Erfolg

Übung macht den Meister und Wettkampfpraxis bringt Erfahrung und macht Spaß.
Unter diesem Motto fand am vergangenen Wochenende das Beckumer Nachwuchsschwimmen im heimischen Hallenbad statt. Die Zementstädtler begrüßten 7 Vereine aus der Nachbarschaft, die Ahlener SG und SG Oelde oder Freunde aus dem Fernen wie Steinhagen-Amtshausen oder Velmede- Bestwig aus dem Sauerland. Unter der bewährten Organisation der Beckumer Eltern aber auch den Routinierten Kampfrichtern verlief der Wettkampf ohne große Probleme sodass den jungen Aktiven ein qualitativ hochwertiger Wettkampf geboten werden konnte. Die Beckumer Aktiven erreichten insgesamt 64 mal Edelmetall davon 32 in Gold , 17 in Silber und 5 in Bronze. Desweiteren wurden 70 persönliche Bestzeiten geschwommen, zur Freude des Beckumer Trainer Teams. Desweiteren gab es in den Beckumer Reihen von 89 Starts nur 1 Disqualifikation, was für die gute Nachwuchsarbeit der Nachwuchstrainer Ricarda Scheller, Catharina Suchy, Iris Laukemper, Phillip Meyer, Jasmin Pawelzik, Martin Trojanski und Keven Klemm steht.

Das Team der 20 Aktiven des SG Beckum Nachwuchs bestand aus (G/S/B):
Jonah Barton Jg.08 (3/0/0), Tim Beck Jg.05 (0/2/1), Julian Grewe Jg.04 (2/0/1), Silas Grewe Jg.07 (3/2/0), Max Kiruschin Jg.04 (2/3/0), Aron Krebs Jg.05 (1/1/0), Oguz Kube Jg.07 (3/1/0), Fabian Markmeier Jg.06 (1/1/1), Frieda J. Mohr Jg.05 (4/1/0), Matis Pötter Jg. (0/1/0), Frederik Rauf Jg.04 (0/0/1), Fabien Röwekamp Jg.02 (3/1/0), Jonas Rüschenbeck Jg.05 (2/2/0), Antonia L. Strunk Jg.06 (0/0/1), Tim Teckentrup Jg.06 (5/0/0), Raphael Zimmermann Jg.05 (3/2/0) und zum Team gehörte auch noch Noah Kotsch Jg.04.
Als nächstes steht der Internationale Hammer Sparkassencup im Maximare an.



38. Nachwuchsschwimmen 2014

38. Nachwuchsschwimmen 2014

Heimische Wettkämpfe mit riesen Erfolg.

Übung macht den Meister und Wettkampfpraxis bringt Erfahrung - und macht Spaß.
Unter diesem Motto fand am Vergangenen Wochenende das Beckumer Nachwuchsschwimmen im heimischen Hallenbad statt. Die Zementstädtler begrüßten 11 Vereine aus der Nachbarschaft die Ahlener SG und SG Oelde oder Freunde aus dem fernen Paderborn oder Velmede- Bestwig aus dem Sauerland. Unter der bewährten Organisation der Beckumer Eltern aber auch den routinierten Kampfrichter verlief der Wettkampf ohne große Probleme, sodass den jungen Aktiven ein qualitativ hochwertiger Wettkampf geboten werden konnte.

Die Beckumer Aktiven erreichten insgesamt 80 mal Edelmetall davon 33 in Gold , 27 in Silber und 20 in Bronze. Des weiteren wurden 133 Persönliche Bestzeiten geschwommen, zur Freude des Beckumer Trainer Teams.

Das Team der 36 Aktiven des SG Beckum Nachwuchs bestand aus:
Alexander Ochmann (Jg.05), Carla Holsen (Jg.05), Dennis Beck (Jg.03), Emma Starke (Jg.02), Enes Kube (Jg.03), Fabian Markmeier (Jg.06), Fabian Röwekamp (Jg.02), Finn Holsen (Jg.03), Franziska Hörster (Jg.03), Frieda Johanna Mohr (Jg.05), Henning Schofer (Jg.05), Imke Fernkorn (Jg.06), Jan Teckentrup (Jg.03), Jennifer Pabel (Jg.04), Jonas Rüschenbeck (Jg.05), Judith Fernkorn (Jg.04), Julian Grewe (Jg.04), Katharina Kiruschin (Jg.00), Lena Steinsträter (Jg.03), Marie Theeßen (Jg.04), Max Kiruschin (Jg.04), Maximilian Roer (Jg.05), Melanie Jantzen (Jg.02), Melina Hövelberend (Jg.03), Michelle Nowinski (Jg.02), Miriam Wätzing (Jg.04),Nele Fiora Rinke (Jg.04), Nike Fritsch (Jg.04), Noah Barton (Jg.05), Noah Kotsch (Jg.04), Oguz Kube (Jg.07), Silas Grewe (Jg.07), Tim Beck (Jg.05), Tim Teckentrup (Jg.06), Yasmine Hövelberend (Jg.01), Zoe Kokkinou (Jg.02).

Als nächstes steht der Internationale Hammer Sparkassencup im Maximare an.



37. Nachwuchsschwimmen 2013

37. Nachwuchsschwimmen 2013

Jonas Rüschenbeck diesmal der Star der Mannschaft

Übung macht den Meister und Wettkampfpraxis bringt Erfahrung - und macht Spaß. Nach diesem Motto handeln zurzeit die Nachwuchsschwimmer der SG Beckum - und nehmen an möglichst vielen Wettkämpfen teil. Auf dem Heimischen 37. Nachwuchsschwimmen, wo vor allem die Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 1999 bis 2005 ihr können zeigten. Dieses Jahr Trafen sich auf den Wettkampf der SG Beckum 196 Kinder und Jugendliche aus 12 Vereinen. Die Nachwuchsmannschaft der Gastgeber zeigte sich in Guter Form nur 5 Disqualifikationen von 115 Starts ,zeigen ein sehr hohen Ausbildungsstand der Beckumer Aktiven.

Als Star der Mannschaft zeigte sich diesmal Jonas Rüschenbeck (Jg. 05). Dreimal verdiente er sich den Top-Platz auf dem Siegertreppchen. Über 25 Meter Brust Freistil und über 50m Brust besiegte er alle Jahrgangsgegner. Ein guter zweiter Platz über 50 Meter Freistil rundete seine Leistung ab.

Noch zwei weitere Goldmedaillen gingen nach Beckum. Jennifer Pabel (Jg. 2004) schwamm über 25 Meter Brust und 25m Freistil allen davon. Einen dritter Platze über die 25 Meter Rücken zeugen von ihrer schwimmerischen Vielseitigkeit.

Auf der 25 Meter Freistilstrecke gelang Finn Holsen (Jg.03) auch der Sprung ganz oben aufs Treppchen. Er gewann des weiteren Silber über die 25 Meter Rücken und Bronze auf der 25 Meter Freistil Strecke.

Zufrieden mit ihren Wettkampf war auch Nele Fiora Rinke (Jg. 04). Eine Goldmedaillen über die 25 Meter Rücken eine Silbermedaille bei den 25 Meter Brust und zwei dritte Plätze über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil standen am Ende für sie zu Buche.

Joe Duwentäster (Jg.03) erreichte ebenfalls Gold über die 25 Meter Brust und Melina Hövelberend (Jg.03) konnte sich anschließen und Gold in 25 Meter Rücken und eine Silbermedaille über 50 Meter Freistil.

Ebenfalls zwei Medaillen gewann Fabien Röwekamp (Jg. 02). Er durfte sich zwei Silbermedaillen umhängen lassen über die 50 und 100 Meter Freistil.

Einen guten Wettkampf zeigte auch Jo-Aenn Schröter (Jg. 99). Bei sechs Starts war sie immer unter den besten vier Schwimmerinnen, über 100 Meter Brust wurde es gar Gold über 100 Meter Freistil belegte sie Platz zwei und zum Abschluss konnte sie die 50 Meter Schmetterling mit Bronze abrunde.

Weitere Medaillen erkämpften sich Emma Starke(Jg. 02) sie setzte sich gegen ihre Konkurrentinnen durch und gewann Gold in 100 Meter Schmetterling und 50 Meter Freistil als auch Silber bei den 100 Meter Freistil und Bronze über die 100 Meter Rücken.

Auch Zoe Kokkinou (Jg.02) Angelte sich eine Goldmedaille über die 100m Brust sowie zwei dritte Plätze über 50Meter Brust und 100 Meter Freistil.

Sophie-Marie Nowinski (Jg.99) konnte bei 6 Starts alle mit Edelmetall veredeln. Gold konnte bei den 100 Meter Schmetterling Silber über 50 Meter Schmetterling und Bronze über 50 Meter Rücken, 100 Meter Rücken, 50 Meter Freistil und 100 Meter Freistil.

Top-Ten-Platzierungen verdienten sich Kimberly Humpert (Jg. 04), Nele Janotta (Jg. 03), Kim Josten (Jg. 03), Katharina Kiruschin (Jg.00), Max Kiruschin (Jg. 04), Ariana Konradi (Jg. 05), Noah Kotsch (Jg. 04), Maximilian Roer (Jg. 05), Jannik Schiller (Jg. 02), Marie Theeßen (Jg.04), Lucas Vöge (Jg.01), Tim Beck (Jg.05), Jamie Duwentäster (Jg05), Nike Fritsch (Jg.04), Johannes Gaier (Jg.02), Mirjam Gaier (Jg.04), Julian Grewe (Jg.04), Yasmin Hövelberend (Jg.01).



Nachwuchsschwimmen 2012

Nachwuchsschwimmen 2012


Nachwuchsschwimmen 2011

Nachwuchsschwimmen 2011


Nachwuchsschwimmen 2010

Nachwuchsschwimmen 2010


Nachwuchsschwimmen 2009



Nachwuchsschwimmen 2008

Nachwuchsschwimmen 2008

Beckum (jöst), Der SV Heessen gewann das 32. Nachwuchsschwimmen des SV Undine Neubeckum vor der
Mannschaft des SSC Schloß-Holte Stukenbrock und dem heimischen Team der SG Beckum.

Knapp 200 Nachwuchsschwimmer versuchten sich im Hallenbad Beckum in den vier verschiedenen Schwimmdisziplinen Kraul, Brust, Rücken und Delfin auf Streckenlängen zwischen 25m bis 100m. Gerade die familiäre Atmosphäre lockt jährlich die Jüngsten zum Kampf um die begehrten Medaillen, so dass in diesem Jahr allein 3 Vereine aus Bielefeld in die Wersestadt kamen.

Jo Freitag und sein Orga-Team vom SV Undine Neubeckum hatten die aufgeregten Neulinge gut im Griff, auch wenn die Frage: „Wann bin ich dran?“ sehr oft von den Schwimmern an ihre Trainer gestellt wurde.

Aus heimischer Sicht hatten die, sonst nicht so häufig in der Presse vertretenen, Schwimmer Layla Dennerlein, Jannis Stefan, Christoph Schnitker, Martin Trojanski, Max Altenseuer, Constantin Hanswille, Nadja Komitsch und Bianca Hille gleich mehrfach die Ehre, auf dem Siegerpodest eine Medaille in Empfang nehmen zu dürfen. Auch die prestigeträchtige 8x50m Freistilstaffel (Jahrgang 1994-1996) ging an die SG Beckum.

Gez. Jörg Steinkemper

Bild: Team SG Beckum



Nachwuchsschwimmen 2007

Nachwuchsschwimmen 2007

Beckum (jöst), Über 200 Schwimmer in den jüngsten Altersklassen starteten am vergangenen Wochenende zum 31. Nachwuchsschwimmfest des SV Undine Neubeckum im Hallenbad Beckum.

12 Vereine schickten, teilweise zum ersten Mal, ihren Nachwuchs auf die verschiedenen Schwimmstrecken. Angeboten wurden Strecken zwischen 25m bis 100m in den vier verschiedenen Schwimmdisziplinen. Jo Freitag und sein Orga-Team waren nach Abschluss der „familiären“ Veranstaltung jedenfalls mit dem Verlauf sehr zufrieden.

Aus heimischer Sicht standen diesmal Schwimmer wie Tim oder Max Altenseuer, Jascha Pawelzik, Felix Osthues, Julia Hohenfeld, Lea Kiefer, Jan-Peter Schwarz, Janis Stefan und viele andere im Mittelpunkt, also Sportler, die sonst eher weniger in der Presse genannt werden, da sie noch im Schatten der „Stars“ wöchentlich eifrig ihre Trainingsbahnen ziehen.

Einen schönen Abschluss bildete der Sieg der SG Beckum in der 6x25m Freistil-Mixed-Staffel, was natürlich auch auf eine gesunde Nachwuchsarbeit in den sehr motivierten Jahrgängen 1994 bis 1999 zurück zu führen ist. Dem erfolgreichen Siegerteam gehörten Jasmin Pawelzik, Jonas Komitsch, Ann-Catrin Glunz, Christoph Schnitker, Layla Dennerlein und Simon Linneweber an.

Gez. Jörg Steinkemper

Bild: Pokalsieger 6x25m Staffel, v.l.: SV Heessen (2. Platz), SG Beckum (Sieger), Wasserfreunde Bielefeld (3. Platz)



Nachwuchsschwimmen 2006

Nachwuchsschwimmen 2006

Beckum (jöst), Zum 30. Nachwuchsschwimmen des SV Undine Neubeckum im Beckumer Hallenbad fanden sich am vergangenen Wochenende 127 Schwimmer aus 9 Vereinen zum sportlichen Wettstreit ein.

Den jüngsten Schwimmern wird hier im sehr familiären Rahmen die Gelegenheit gegeben, sich in den verschiedenen Schwimmlagen auf den Wettkampfstrecken von 25m bis 100m zu probieren. Schnelle Schwimmer, die bereits bei Ostwestfälischen Meisterschaften oder höherwertigen Wettkämpfen teilgenommen hatten, blieb der Start bei diesem Nachwuchsschwimmen verwehrt. Aber auch bei den Jüngsten des Jahrganges 1998 merkten die Zuschauer schon, dass es durchaus auf den Gewinn einer der Medaillen und der damit verbundenen Siegerehrung auf dem Treppchen ankam. Dem entsprechend wurden die Schwimmer auch vom Beckenrand kräftig angefeuert. Als besondere Zugabe gab es in diesem Jahr für alle Medaillengewinner eine Tüte Gummibärchen. Die erfolgreichsten Schwimmer gingen am Ende der sehr gelungenen und von den Helfern um Jo Freitag gut organisierten Veranstaltung gleich mit mehreren Präsenten nach Hause. Die meisten Teilnehmer stellte die heimische SG Beckum (32) vor der SG Sendenhorst (25), TV Ennigerloh (21) und dem Wiedenbrücker TV (20).

Gez. Jörg Steinkemper

Bild 1: Sieger 6x25m Mixed-Staffel (v.l.) 2. Platz: TV Ennigerloh, 1. Platz: 1. Mannschaft SG Beckum, 3. Platz: 2. Mannschaft SG Beckum